Alle guten Dinge sind 3 - Wende-Beanies

21.10.14

Hin und wieder gibt es auch mal Zeiten, wo ich unbedingt Etwas nähen möchte, aber absolut keine Ahnung habe was das sein soll. In einer dieser Phasen sind diese Beanies entstanden. Die standen schon ewig auf meiner To-Sew-Liste und wollten nun endlich mal umgesetzt werden.

Als Schnitt diente mir das Tutorial von Hamburger Liebe. Leider habe ich mich vermessen, wodurch die Beiden meiner Prinzessin viiiiel zu groß sind. (Ohne zu testen, habe ich aus Faulheit natürlich gleich 2 Mützen in Gr. 50 zugeschnitten!) ;-)


Auf die Ringel-Beanie musste natürlich auch etwas Geplottetes drauf. Eine kleine Elfenschwester aus meiner Lieblings-Flex - die ist so zuckersüß!


Weil es mich gefrustet hat, dass wir jetzt zwar 2 neue Mützen haben, die beide aber erst in 2-3 Jahren passen, musste ich natürlich noch eine Dritte nähen. Dieses Mal in der kleinsten Größe! Das musste doch jetzt endlich mal klappen, schließlich sind alle guten Dinge 3, oder!?


Das Ende vom Lied ... man kann sie tragen (JUHU!), sie ist mir persönlich aber noch zu lang. Da hängt einfach zu viel Stoff hinten rum. Wenn ich mal wieder solch eine Phase habe, werde ich noch ein Stück abnähen. Mal sehen wie lange das dauert! ;-)

PS: creadienstag und Meitlisache

Was dir auch gefallen könnte

3 Kommentare

  1. Hallihallo,

    auch wenn nur eine der 3 Beanies passt sehen alle 3 Zuckersüss aus ...


    liebste Grüße

    Marlen

    AntwortenLöschen
  2. Ich finde die Beanies ganz zauberhaft, auch wenn die ersten zwei noch zu groß sind :) - ist mir neulich auch passiert, meine Tochter will sie trotzdem schon tragen :)

    LG!

    AntwortenLöschen
  3. Hallo,
    die sehen wirkich süß aus. Ich habe eine genäht, die war auch zu gross ich ab dann unten ein Bündchen dran genäht und dann passte Sie.Sieht anders aus aber gut :)))
    LG

    AntwortenLöschen

Schreib mir eine Email