Kleine Verschnaufpause

17.7.13

Ich muss mich jetzt einfach mal bei Euch entschuldigen, dass ich so lange nichts von mir hab hören lassen! Seid ihr überhaupt noch da?

In der letzten Zeit wurde mir einfach alles zu viel und ich musste erst einmal komplett runterfahren, um ein bisschen zu verschnaufen! Ein paar ToDo´s konnte ich in der Zeit abhaken, die meiste Zeit habe ich aber wirklich nur für mich genutzt! Und das war auch bitter nötig! :-(

Jedenfalls geht es mir jetzt wieder ein bisschen besser! Ich habe Energie für die nächste Zeit getankt und bin dabei einen neuen Rhytmus zu finden. Um irgendwie mehr Zeit für mich einzubauen. Habt ihr vielleicht Tipps wie man am besten Job, Familie, Haushalt, Fernstudium und Hobby unter einen Hut bekommt (ohne, dass der Feierabend zu kurz kommt!)?

Für die nächste Zeit habe ich auch schon ein paar Posts vorbereitet, die ich aber erst in ein paar Tagen (hoffentlich nicht Wochen) präsentieren darf! Ich durfte nämlich für die liebe Sonja von "Schönes für Emilu" probesticken, und ich denke, da ist auf jeden Fall Etwas für die Eine oder Andere von Euch dabei! :-)

Was dir auch gefallen könnte

2 Kommentare

  1. Liebe Steffi, schön das es dir besser geht. Solche Auszeiten halte ich auch für ganz wichtig. Ich habe seinerzeit meine Organisation komplett umgestellt, indem ich mein Programm tageweise durchziehe. D. h. neben meinem TZ Job wird ein Nachmittag der Haushalt erledigt, ein Nachmittag dem Hobby gefröhnt usw. Bisher klappt es auch ganz gut.
    LG Janine

    AntwortenLöschen
  2. Hi Steffi,

    wow, da hast du ja einiges zu tun. Aber ich verstehe dich sooo gut. Ich liebe es momentan auch einfach zu sehr auf der Couch zu sitzen oder draußen auf dem Balkon um das Wetter zu genießen.

    Einen Patentrezept habe ich aber leider auch nicht und weiß auch, dass es in nächster Zeit wahrscheinlich eher noch weniger Zeit fürs Hobby geben wird als bisher. Aber wenn man sich ab und an eine Auszeit gönnen kann und vielleicht mal das Kind für einen Nachmittag abgibt oder einfach mal den Haushalt Haushalt sein lässt, ist einem ja auch schon etwas geholfen. Wir könnten natürlich auch beantragen, dass der Tag von nun an 48 Stunden haben soll ;-)

    Liebe Grüße und bis hoffentlich bald,
    Steffie

    AntwortenLöschen

Schreib mir eine Email